Hermann-Hesse-Schule

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

ÜBER UNS

Die Schülerinnen und Schüler der Hermann-Hesse-Schule werden an zwei Standorten beschult. Beide Standorte liegen in zentraler Lage in Gütersloh, so dass viele außerschulische Lernorte zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln aufgesucht werden können.

Der Standort an der Neuenkirchener Straße ist der Hauptstandort, an dem die Schülerinnen und Schüler in fünf Lerngruppen unterrichtet werden. Alle Klassen sind jahrgangsgemischt und haben in etwa die gleiche Schülerzahl. An diesem Hauptstandort findet auch die Nachmittagsbetreuung „13Plus“ statt.

Die Klassenleitungen sind in allen Lerngruppen mit mindestens zwei SonderpädagogInnen besetzt. Regelmäßige Teamsitzungen sind in den Konferenzplan fest integriert.

Der Schulhof ist als ein großer Innenhof gestaltet, welcher neben der großen Pause auch im Rahmen individueller, flexibler Pausen genutzt wird. Unter anderem ein separater Fußballplatz, eine Tischtennisplatte, ein Kicker sowie zahlreiche, ausleihbare Spielgeräte stehen den Schülern für eine aktive Pausengestaltung zur Verfügung. 

Das Schulgebäude bietet Platz für bis zu fünf Lerngruppen und einen eigenen Bereich für die Nachmittagsbetreuung. Jeder Lerngemeinschaft stehen zusätzlich zu ihrem eigentlichen Klassenzimmer Differenzierungsräume zur Verfügung.

Weiterhin sind diverse, gut ausgestattete Funktionsräume für Naturwissenschaften, Informatik, Kunst, Musik, Werken und Hauswirtschaft vorhanden. Darüber hinaus verfügt die Schule über eine Schülerbibliothek und zwei Sporthallen.

Die Schulstation, ein Kooperationsprojekt mit der Jugendhilfe Bethel OWL, hat ihren Sitz an der Englischen Straße.