Hermann-Hesse-Schule

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Sehr geehrte Besucher unser Homepage,

herzlich begrüßen wir Sie auch im Jahr 2020, in dem die Gründung der Hermann-Hesse-Schule sich zum 25. Mal jährt, auf unseren Präsentationseiten.

Nach der arbeitsintensiven Vorweihnachtszeit sind wir nun mit frischer Energie und vielen Vorsätzen in das neue Jahr gestartet. Abgeschlossen haben wir dieses mit der Qualitätsanalyse und der Kenntnisahme des Evaluationsberichts zu dem Projekt „Gelingende Übergänge in das Leben und den Beruf“.

Sobald die Durchführenden der QA ihren Bericht erstellt haben, werden wir diesen auf unserer Seite darstellen, um Sie so über unseren Arbeitsstand und dessen Bewertung zu informieren.

Nachdem wir zu Beginn des Jahres mit den Verantwortlichen für die Evaluation der Universität Würzburg und den Vertretern der Reinhard-Mohn-Stiftung zusammengesessen haben, können wir Ihnen ebenso den äußerst gelungenen Bericht zu unserem Projekt präsentieren.

Neben einigen Neuaufnahmen in den unteren Jahrgängen beschäftigen die Kolleg*innen sich in diesen Tagen turnusmäßig mit der Gestaltung der Zeugnisse. Für das zweite Halbjahr steht eine Vertiefung des Themas „Digitale Bildung“ mit Unterstützung eines Medienbeauftragten des Kreises Gütersloh ebenso auf dem Programm wie ein Pädagogischer Tag zum Umgang mit neuen Anforderungen an unsere Förderplanarbeit.

Somit sind die Schwerpunkte bis zu den noch weit entfernt liegenden Sommerferien gesetzt. Wir sind gespannt, was das Jahr außerdem für uns bereithält und wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten.

Viele Grüße

Mathias Fritz und Christiane Hölker