Hermann-Hesse-Schule

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

!!! Änderung: Distanzunterricht ab 19.04.2021 !!!

17.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nichts ist älter als die Nachrichten von gestern: Wir haben eben die Nachricht vom Krisenstab des Kreises Gütersloh erhalten, dass - mit Ausnahme der Abschlussschülerinnen und -schüler - weiterhin alle Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht beschult werden. Diese Regelung gilt zunächst für die kommende Woche.

Aufgrund der Entwicklung der Zahl von Neuinfektionen hatte der Kreis Gütersloh dies bereits am Donnerstag beantragt, um für alle Beteiligten frühzeitig Klarheit zu schaffen. Zu dem Zeitpunkt war der Antrag von Seiten des Landes noch abgelehnt worden. Heute kam jetzt die Zustimmung aus Düsseldorf.

So ärgerlich das ganze Hin und Her für euch, für Sie und für uns ist: Diese Entscheidung wurde getroffen aus Sorge um unser aller Gesundheit und mit dem Bestreben, lieber frühzeitig zu reagieren als zu spät.
Für uns an der Hermann-Hesse-Schule bedeutet das, dass die Regelungen und Pläne für den Distanzunterricht weiterhin Bestand haben, die bereits in der vergangenen Woche gegolten haben (über Abweichungen informieren die Klassenteams bzw. haben dies schon getan). Nur die Abschlussschülerinnen und -schüler erhalten wie auch in der letzten Woche ihr verpflichtendes Unterrichtsangebot in Präsenz.
Die Notbetreuung wird ebenfalls wie gehabt fortgeführt. Das Busunternehmen hat durch das Sekretariat vorausschauend bereits die entsprechenden Zeiten für den „Fall der Fälle“, der jetzt eingetreten ist, übermittelt bekommen.
Nach wie vor hoffen wir auf eine baldige Normalisierung der Situation. Gleichzeitig sind wir dankbar dafür, dass wir alle gemeinsam so gut auf die sich verändernden Bestimmungen reagieren und Schule auch unter widrigen Bedingungen möglich machen können.
Wir wünschen allen trotz dieser neuen Nachrichten ein schönes Wochenende und freuen uns auf den Kontakt mit euch und Ihnen in der kommenden Woche - sei es in Präsenz oder digital.
In diesem Sinne herzliche Grüße

 

Christiane Hölker und Mathias Fritz 



Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,


ab dem kommenden Montag, dem 12.04.2021, wird die Schule nach den Osterferien zunächst für eine Woche im Distanzunterricht starten. Der Grund hierfür ist das nach Ostern schwer zu bewertende Infektionsgeschehen. Ausgenommen davon bleiben die Abschlussschülerinnen und -schüler, für die auch in der kommenden Woche gemäß den Plänen der jeweiligen Klassen Präsenzunterricht stattfinden wird.

Für alle anderen Klassen gelten die Regelungen und Pläne für den Distanztunterricht, die wir schon in den Wochen von Anfang Januar bis Mitte März angewendet haben. Die Klassenteams werden aber diesbezüglich noch einmal vor Montag mit euch bzw. Ihnen über die üblichen Kanäle Kontakt aufnehmen.

Ab dem 19. April 2021 soll der Unterricht an den Schulen dann – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder für alle im Wechselunterricht (so wie in den zwei Wochen vor den Osterferien) fortgesetzt werden.

Für die Abschlussschülerinnen und -schüler ist der Besuch der Schule schon ab der kommenden Woche an die Voraussetzung geknüpft, jede Woche an zwei Corona-Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Alternativ kann man schriftlich ein negatives Testergebnis vorlegen, das eine öffentliche Teststelle ausgestellt hat und das höchstens 48 Stunden alt ist. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können leider nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. In der Schule hatten wir bereits vor den Ferien die Möglichkeit, die Tests erfolgreich in der Schule durchzuführen und sind zuversichtlich, dass dies auch weiterhin gut funktionieren wird.

Es wird wieder eine Notbetreuung sichergestellt. Wie zu Jahresbeginn gilt sie denjenigen Schülerinnen und Schülern, die zu Hause nicht betreut werden können. Nehmen Sie wegen eines solchen Bedarfs bitte schnellstmöglich Kontakt zu den jeweiligen Klassenteams auf, damit wir entsprechend planen können. Das Antragsformular finden Sie hier. Bitte geben Sie es Ihrem Kind in der kommenden Woche ausgefüllt mit in die Schule.

Eine Nachmittagsbetreuung nach 12.45 Uhr kann vorerst leider nicht angeboten werden.

Es tut uns leid, dass wir Sie und euch mit diesen Informationen so kurzfristig "überfallen" müssen. Wir selbst haben sie offiziell am Donnerstagabend erhalten. Und auch, wenn die neuen Regelungen uns nicht wirklich überrascht haben, bedeutet jede kurzfristige Änderung, dass wir alle - Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen und Lehrer - uns von jetzt auf gleich umstellen müssen. Das sorgt immer wieder für Frustration und Enttäuschung, für Unsicherheit und Ärger. Wir geben gerade darum unser Bestes, die Schule auch auf Distanz zu einem "sicheren Ort" zu machen und mit euch und mit Ihnen im engen Kontakt zu bleiben.

In diesem Sinne wünschen wir euch und Ihnen einen guten Start ins letzte Viertel dieses Schuljahrs. Über Neuigkeiten den Schulbetrieb betreffend werden wir jedes Mal schnellstmöglich informieren.

Mit herzlichen Grüßen

Christiane Hölker und Mathias Fritz